Baugebiet „W12 – Hungerbach-Nord"

Erstellt von Gemeinde Wiedergeltingen |

Die Erschließung des neuen Wohnbaugebietes nimmt so langsam Formen an.

Aufgrund der guten Witterung konnten die Baumaßnahmen bereits früher beginnen als ursprünglich geplant. So wurde in den vergangenen Wochen bereits die Wasserleitung komplett verlegt, was die Schieberkappen und die noch „sehr einsam in der Landschaft stehenden Oberflurhydranten“ aufzeigen. Mit der Errichtung dieser Oberflurhydranten kommt die Gemeinde einem Wunsch der örtlichen Freiwilligen Feuerwehr nach, die eine Oberflurbauweise aus einsatztechnischen Gründen den Unterflurhydranten vorzieht.

Noch stehen sie einsam in der Landschaft, die
Oberflurhydranten im neuen Wohnbaugebiet
„W12 – Hungerbach-Nord“‘
Foto: Gemeinde Wiedergeltingen

Inzwischen ist die ausführende Baufirma Gabriel aus Buchloe bereits bei der Arbeit, die Vakuumentwässerung zu verlegen und auch die Straßenentwässerung wird durch die bereits gelieferten Kanalrohre zeitnah avisiert.

Kanalrohre warten auf ihre Verlegung im neuen
Wohnbaugebiet „W12 – Hungerbach-Nord“
Foto: Gemeinde Wiedergeltingen

Nicht nur die Verantwortlichen der Gemeinde freuen sich über die baulichen Fortschritte, sondern auch die künftigen „Häuslebauer“ stehen schon in den Startlöchern, um endlich mit dem lang ersehnten Eigenheimbau anfangen zu können.

Der Gemeinderat hat sich über eine Vielzahl an Stunden intensive Gedanken zu den Vergabemodellen gemacht und dabei erneut die Familienfreundlichkeit in den Vordergrund gestellt.

Durch das verabschiedete Modell will man einerseits natürlich ortsansässigen jungen Leuten und Familien die Möglichkeit bieten, in der Gemeinde zu bleiben, anderseits aber auch einen Zuzug junger Familien von außen her ermöglichen.

Zurück
Kanalrohre warten auf ihre Verlegung