Wiedergeltinger begrüßen das neue Jahr mit Böllern und Kanone

Erstellt von Gemeinde Wiedergeltingen |

Neujahrsempfang im Schulhof

Lautstark begrüßten die Wiedergeltinger am Neujahrstag das Jahr 2019. Nach einem Salutschuss aus der Kanone eröffnete der 1. Vorstand des Veteranen- und Soldatenverein Wiedergeltingen e.V., Benno Högg das diesjährige Neujahrsschießen. In mehreren Runden, wie Reißverschlussverfahren, Doppelschlag oder Salutschuss hallten die Schaft- und Handböller der Böllerschützengruppe des Vereins durch den grauen Nachmittagshimmel auf dem Wiedergeltinger Dorfplatz. Verstärkt wurden die Schützen durch eine Gastabordnung der Böllergruppe aus Emmenhausen-Waal, die sich eigens für den kalten Neujahrsnachmittag einen Stehtisch mit eingebautem Ofen mitgebracht hatten. Erster Bürgermeister Norbert Führer bedankte sich bei den Verantwortlichen für die Ausrichtung des Neujahrsempfangs und wünschte allen Besuchern ein gutes und gesundes neues Jahr.

Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch den Musikverein Wiedergeltingen e.V. unter der Stabführung von Christoph Müller.

Auch für das leibliche Wohl der gut 100 Besucher wurde bestens gesorgt. So gab es auch heuer wieder leckere Apfelküchle oder für diejenigen „die es lieber etwas schärfer wollten“, Feuerwurst mit Zwiebeln. Große Beliebtheit bei den anwesenden Gästen fand nicht zuletzt der immer wieder heißbegehrte „Max-Most“, der von der Farbe her einem weißen Glühwein ähnelt. Um den beheizten Stehtisch der Emmenhauser Böllergruppe konnten die Gäste bis in die Abendstunden hinein gemütlich verweilen.

Musikalische Umrahmung des Neujahrsempfangs
durch den Musikverein Wiedergeltingen e.V. unter
der Stabführung von Dirigent Christoph Müller
Foto: Gemeinde Wiedergeltingen

 

1. Vorstand Beno Högg eröffnete das
Neujahrsschießen in Wiedergeltingen
Foto: Gemeinde Wiedergeltingen

 

 

 

 

 

Zurück
Greller Feuerschein entwich dem Schaftböller von Gemeinderat Anton Weißenhorn jun., der auch zugleich Mitglied der Wiedergeltinger Böllerschützengruppe ist. Foto: Gemeinde Wiedergeltingen