Gemeinde stellt Antrag zur Förderung des Quartiermanagements

Erstellt von Norbert Führer |

Mögliche Förderung von bis zu 80.000 Euro

Rechtzeitig vor dem Jahreswechsel hat die Gemeinde Wiedergeltingen den Förderantrag für die Personal- und Sachkosten für das Quartiersmanagment zum Seniorenkonzept der Gemeinde gestellt.

Wie berichtet, beabsichtigt die Gemeinde Wiedergeltingen, zum 1. Mai 2019 eine Quartiersmanagerin bzw. einen Quartiersmanger einzustellen.

Die Hauptaufgabe der Stelleninhaberin bzw. des Stelleninhabers liegt in der Forcierung der weiteren Arbeit zum Seniorenkonzept unserer Gemeinde. Eine wichtige Funktion besteht dabei auch in der Koordinierung der drei Arbeitsgruppen zu den erarbeiteten Schwerpunktthemen Ortsnahe Unterstützung und Pflege, Wohnen und Wohnumfeld sowie Beratung und soziale Netzwerke.

Das Förderkonzept des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales ist auf vier Jahre ausgelegt und sieht eine jährliche finanzielle Förderung von bis zu 20.000 Euro, in Summe also bis zu 80.000 Euro vor. Der Eigenanteil der Gemeinde beträgt - bezogen auf den Vierjahreszeitraum - 8.000 Euro.

Leitet Herunterladen der Datei einAuszug aus der SeLA-Richtlinie des Bayerischen Staatsministeriums für Familie, Arbeit und Soziales

 

 

 

 

Zurück
Gemeinde stellt Förderantrag beim Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales