Bericht aus der Sitzung des Bauausschusses am 11. Dezember 2019

Erstellt von Gemeinde Wiedergeltingen |

Behandlung von Bauanträgen und Bauvoranfragen

Bauantrag zum Rückbau des bestehenden Schützenheims auf der Flur-Nr. 48/1 der Gemarkung Wiedergeltingen und Einbau einer Wohnung in den bestehenden Gasthof, einschließlich Balkonanbau

 

Das gemeindliche Einvernehmen gemäß §36 BauGB wurde erteilt. Die Begründung ergeht gemäß den Ausführungen im Sachvortrag des Bauamtes vom 21. November 2019. Die Sicherstellung der Stellplätze ist zu gewährleisten. Die Zufahrt erfolgt von der Mindelheimer Straße her.

 

Bauvoranfrage zum Neubau von 3 Reihenhäusern auf dem Grundstück, Flur-Nr. 1048 der Gemarkung Wiedergeltingen (Bahnhofstraße 10)

 

Das gemeindliche Einvernehmen gemäß §36 BauGB wurde nicht erteilt. Die Begründung ergeht gemäß den Ausführungen im Sachvortrag des Bauamtes vom 4. Dezember 2019.

Nach Ansicht des Bauausschusses ist das Grundstück für die Art des Bauvorhabens deutlich zu klein. Ferner fügt sich eines Bauweise II+D in keiner Weise in die Umgebungsbebauung ein. Der vorhandene Rahmen wird durch das Vorhaben in unangemessener Weise überschritten (bodenrechtliche Spannungen), so dass eine Zulässigkeit gemäß § 34 BauGB aus Sicht des Bauausschusses nicht gegeben ist. Ein evtl. Bauvorhaben ist vom Volumen her und auch von der Höhe her deutlich zu verkleinern (z.B. DHH mit I + D).

 

E-Mail der Tiefbauverwaltung des Landkreises Unterallgäu vom 29. November 2019 zur Bepflanzung der Bäume entlang der Buchloer Straße

 

Das Landratsamt hat darum gebeten, bei der Pflege der im Bereich der Buchloer Straße am Ortsausgang in Richtung Buchloe neu gepflanzten Bäume auf das Lichtraumprofil zu achten

Nach Ansicht des Bauausschuss werden durchfahrene Fahrzeuge durch die Bäume nicht behindert. Unabhängig davon werden die Bäume regelmäßig geschnitten.

 

 

 

 

Zurück