Bericht aus der Sitzung des Gemeinderates am 10. Januar 2018

Erstellt von Gemeinde Wiedergeltingen |

Gemeinderat beschließt vorzeitigen Baubeginn der Amberger Straße und Kirchenstraße

Der Gemeinderat der Gemeinde Wiedergeltingen hat nun endgültig „grünes Licht“ für den Ausbau der Amberger Straße und Kirchenstraße gegeben. Offen ist noch die Höhe der Förderung dieser Maßnahme durch den Freistaat Bayern.

Um nun zügig Fahrt aufzunehmen, wurde mit der Regierung von Schwaben der vorzeitige Baubeginn abgestimmt. Das für die Planung zuständige Ingenieurbüro Jellen & Co. hat für die weiteren Maßnahmen einen zeitlichen Plan aufgestellt, der nun nochmals final im Gemeinderat diskutiert wurde.

Demnach wird eine Veröffentlichung der Maßnahme Ende Januar 2018 im Bayerischen Staatsanzeiger angestrebt. Mit dieser Veröffentlichung können dann die Bauunternehmen das Leistungsverzeichnis anfordern und auf Basis dessen ein Angebot abgeben.

Die Submission soll dann Ende Februar 2018 stattfinden. Wenn alles klappt, könnte der Ausbau im April starten. Man rechnet mit einer Bauzeit bis Ende November.

Wie Bürgermeister Norbert Führer berichtete, haben die Verantwortlichen der Gemeinde bereits Ende Dezember vergangenen Jahres Einzelgespräche mit den jeweiligen Anliegern geführt, um festzustellen, wer z.B. an der Verlegung eines Gas- und Glasfaseranschlusses interessiert ist, bzw. wer vom bisherigen Dachständeranschluss auf einen Erdkabelstromanschluss umstellen möchte. Am 18. Januar 2018 findet dann die zweite allgemeine Anliegerveranstaltung statt, zu der auch die Strom- und Gasversorgungsunternehmen eingeladen sind, um weitere Einzelheiten vorzustellen.

Unser Bild zeigt, in welch marodem Zustand
sich die Amberger Straße befindet; Die Löcher
entstanden während der Frostperiode im
vergangenen Februar und wurden behelfsmäßig
instand gesetzt.

 

 

 

Zurück