Ausbau der Amberger Straße und Kirchenstraße

Erstellt von Norbert Führer | |   Gemeinde

Nachdem die „Ampel bei der Oberflächenwasserthematik inzwischen auf grün steht“, können auch die Planungen für den Ausbau der Amberger Straße und Kirchenstraße aufgenommen werden.

Bereits Ende Mai 2017 hat der Gemeinderat die weiteren Schritte besprochen und diskutiert. Demnach wird zeitnah über das Ingenieurbüro Jellen & Co. ein entsprechender Förderantrag bei der Regierung von Schwaben (RvS) eingereicht. Im Rahmen einer Besprechung mit der für die staatliche Förderung zuständigen Regierung von Schwaben wurde der gemeinde Wiedergeltingen mitgeteilt, dass staatliche Fördergelder vorhanden sind und die Gemeinde in etwas mit einem Zuschuss von 50% der förderfähigen Kosten rechnen kann.

Sobald erste konkrete Planungen vorliegen, sollen diese den Anliegern der Amberger Straße und Kirchenstraße vorgestellt werden.

Ziel ist es, mit dem Straßenausbau in 2018 zu beginnen.

Zurück
Frostschäden in der Amberger Straße vom vergangenen Winter